Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Flinte gut im Griff

Gratulation für die Mannschaftsmeister (v. li.): Rudolf Klippel, Maik Scheele, Matthias Carstens, Wolfgang Ruschmeier und Reinhard Boettger. Es fehlen Dieter Lembke und Marco Ruschmeier (Foto: oh)
ce. Garlstorf. Ihr ausgezeichnetes Können im Umgang mit Flinte und Büchse bewiesen die Titelträger bei den Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen, die die Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH) jetzt auf ihrem Schießstand in Garlstorf veranstaltete. Die Siegerehrung nahmen Kreisschießobmann Rudolf Klippel und Matthias Carstens, Geschäftsführer der gemeinnützigen Schießstand Garlstorf GmbH, vor.
Kreismeister im jaglichen Schießen in der Einzeldisziplin wurde Reinhard Boettger vom Hegering Winsen. Er verwies Carstens und Klippel auf die weiteren Plätze. Die weiteren Geehrten: bester Kugelschütze und Schwarzwildschütze: Dieter Lembke (Winsen); bester Jagdschütze auf den laufenden Keiler: Holger Hentschel (Hittfeld); bester Flintenschütze: Rudolf Klippel (Winsen); beste Jägerin: Anke Peper (Hanstedt) und bester Jungschütze: Nicolas Marin (Hittfeld).
Kreismeister im Kurzwaffenschießen wurde Joachim Schwencke (Tostedt).
Mannschafts-Kreismeister wurde bei 14 angetretenen Teams die 1. Mannschaft des Hegerings Winsen. Ihr gehören die Jagdschützen Reinhard Boettger, Matthias Carstens, Dieter Lembke, Maik Scheele sowie Marco und Wolfgang Ruschmeier an. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten die 1. Gruppe des Hegerings Winsen und die 2. Mannschaft aus Winsen.
Mehr als 100 Waidmänner und -frauen aus dem Kreis Harburg sowie eine Gastmannschaft aus dem Kreis Uelzen nahmen an den Meisterschaften teil.