Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Hauswand voller Rosen: Außergewöhnliche Blumenpracht bei Familie Gellersen in Garlstorf

Vor ihrem "Rosenhaus": die stolzen Blumenzüchter Hans-Heinrich und Christa Gellersen
ce. Garlstorf. "Für mich soll's rote Rosen regnen", könnten Hans-Heinrich Gellersen (80) und Ehefrau Christa (73) singen, wenn sie vor ihrem Haus im Heideort Garlstorf stehen. Über den Balkon hinweg bis zum Giebel zieren Kletterrosen mit insgesamt bis zu tausend Blüten fünf Meter hoch und auf einer Breite von zehn Metern das Gebäude.
Bereits seit 20 Jahren züchtet das Ehepaar die Blumenart mit großem Erfolg. "Drei- bis viermal im Jahr werden die Rosen gespritzt. Im Winter bekommen sie eine gute Portion Grunddünger, und die Stauden werden mit einer guten Schicht Kompost versorgt", verrät Hans-Heinrich Gellersen das Rezept für das gute Gedeihen.
Über die Blütenpracht freuen sich nicht nur die Gellersens, sondern auch die Kunden der Schlachterei, die die Familie seit vielen Jahren betreibt. "Sie bekommen als Dankeschön für den Einkauf bei uns gelegentlich eine Rose geschenkt", so Christa Gellersen.