Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fracking-Gegner beim Minister

Unterschriftenübergabe: Minister Olaf Lies (li.) mit Vertretern der BIs (Foto: oh)
ce. Landkreis. Die Protestwelle von Menschen aus dem Landkreis Harburg gegen die Erdöl- und Gasförderung durch das von ihnen als lebensfeindlich angesehene Fracking-Verfahren erreichte jetzt Hannover. Dort übergaben anlässlich des bundesweiten Anti-Fracking-Tages unter anderem Bürgerinitiativen (BIs) aus Buchholz, Salzhausen und Vierhöfen insgesamt rund 15.000 Unterschriften an den für Energiefragen zuständigen Wirtschaftsminister Olaf Lies. Zum Schutz der Umwelt und insbesondere des Trinkwassers forderten die BIs einen sofortigen Stopp der Förderungen mit der Fracking-Methode, der Verpressung des giftigen Förder- und Lagerstättenwassers in die Erde und des Abfackelns bei beim Fracking auftretenden gefährlichen Gase. Bereits erteilte Sucherlaubnisse nach Öl oder Gas gehörten mit dem Ziel der Rücknahme erneut auf den Prüfstand.