Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Garstedter Schulhof erstrahlt in neuem Glanz

ce. Garstedt. Das Areal der Garstedter Aue-Grundschule erstrahlt in neuem Glanz.
Dem Aufruf des Kollegiums zur Neu- und Umgestaltung von Schulhof, Streuobstwiese und Schulgarten mit Teich folgten kürzlich rund 40 Eltern und mit ihren Schulkindern. Unter der Leitung des Planungsteams um Schulleiterin Claudia Ortmann-Lemberg wurden die Außenanlangen verschönert. Dabei konnte das Team auf die fachkundige und kompetente Unterstützung von Matthias Schuh, Gärtner am Kiekeberg-Museum, zurückgreifen, der selbst Kinder an der Schule hat.
Auf dem Schulhof entstanden eine ABC – Schlange, Hüpfspiele und andere nützliche Bemalungen, die Lernen auf spielerische Weise während und außerhalb der Schulzeit möglich machen. Auf der vorhandenen Streuobstwiese wurde dem Unkraut zu Leibe gerückt und Baumscheiben frei gelegt. Dabei kamen auch längst verloren gegangene Schätze wie eine Weinrebe wieder zum Vorschein.
Vor gut zehn Jahren wurde zum letzten Mal der Schulgarten mit Teich richtig kultiviert, sodass mittlerweile ein kleiner Urwald entstanden war, in dem Lernen nur noch eingeschränkt stattfinden konnte.
Mit Hilfe der zahlreichen Eltern wurden nun Bäume gesägt, ein Totholz -und Steinhaufen angelegt, Hochbeete gebaut, ein Kartoffelacker sowie der überwucherte Teich renaturiert. Während der Aktion konnten Eidechsen und Molche gesichtet werden, sodass der Nutzen für die Zukunft schon klar erkennbar war: diesen Lernort wieder nutzen zu können, um Wissen über Natur und Umwelt handlungsorientiert zu vermitteln.
Am Ende der Aktion zeigten sich Schüler, Eltern und Lehrer beeindruckt vom Ergebnis, das das Schulmotto unterstreicht: "Alle gemeinsam stark !"