Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Hartpuckern" bei Preisverleihung des Platt-Schreibwettbewerbs

Bei der Preisverleihung: (hi., v. li.) Jürgen Müller, Dieter Schlaphof, Hartmut Großmann, Christa Filter und Walter Beecken sowie (vorne, v. li.) Ariane Fischer und Leonie Proch
ce. Salzhausen. "Hartpuckern - Herzklopfen" lautete das Motto des jüngsten Schreibwettbewerbes des kreisweit aktiven Fördervereins "För Platt", mit dem dieser sich auch am Kultursommer im Landkreis Harburg beteiligte. Die Preisträger wurden jetzt in Salzhausen gekürt.
Erst- bis Drittplatzierte bei den Erwachsenen waren Dieter Schlaphof aus Schätzendorf (Preisgeld: 100 Euro), Hartmut Großmann (Stelle, 60 Euro) und Christa Filter (Toppenstedt, 30 Euro). In der Gruppe der Jugendlichen bis 20 Jahre gewann Kristin Beecken aus Ramelsloh mit ihrer Geschichte 60 Euro. Ihr Großvater Walter Beecken holte den Preis ab, da seine Enkelin verhindert war. Vier Viertklässlerinnen der Grundschule Stelle gewannen mit einer Gemeinschaftsarbeit den Sonderpreis in Höhe von 50 Euro, den Ariane Fischer und Leonie Proch stellvertretend entgegen nahmen.
Insgesamt ein gutes Dutzend Beiträge wurden eingereicht. Die Handlungsbandbreite reichte von im wahrsten Wortsinn tierisch aufregenden Erlebnissen in einem Schloss über spannende Teilnahme an einem Kutschenturnier bis zum ergreifenden Abschied erwachsener Kinder von ihrer Mutter an deren Sterbebett. "Es hätten gerne ein paar mehr Geschichten sein können. Gleichzeitig freuen wir uns aber, dass immer mehr junge Leute Spaß am Plattdeutschen und damit auch an diesem Wettbewerb haben", zog Fördervereins-Vorsitzender Jürgen Müller eine postive Bilanz.
- Infos unter www.foer-platt.de.