Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ich habe viel über Kunst gelernt"

Verabschiedung und Begrüßung: Bürgermeister Hans-Joachim Abegg mit Ingrid Schröder (re.) und ihrer Nachfolgerin Susanne Reimer

Ingrid Schröder gab nach 17 Jahren Amt der Salzhäuser Ausstellungsbetreuerin an Susanne Reimer ab

ce. Salzhausen. In über 17 Jahren hat sie im Salzhäuser Haus des Gastes rund 16.700 Besucher begrüßt: Jetzt gab Ingrid Schröder (68) ihr Amt als Betreuerin der Ausstellungen in dem beliebten Kulturtreffpunkt an Susanne Reimer (62) ab.
"Ich freue mich, künftig mehr Zeit für mein Privatleben und auch für meine Enkelkinder zu haben", sagte Ingrid Schröder bei der Verabschiedung. Als die Gemeinde Salzhausen und die kommunale Dr. Gerhard-Denckmann-Stiftung im Juni 1998 die Ausrichtung der Ausstellungen übernahmen, trat Ingrid Schröder ihren Dienst an. "Es war ein toller Job, der mir viel Spaß gemacht hat. Ich habe viele nette Menschen getroffen und viel über Kunst und Künstler gelernt", zog sie eine positive Bilanz. Als Dankeschön für ihr Engagement bekam Ingrid Schröder von Bürgermeister Hans-Joachim Abegg Blumen und ein Präsent überreicht. "Indem Sie die Aussteller, die sich hier präsentierten, mit auswählten, haben Sie viel zur Belebung des Hauses und des ganzen Ortes beigetragen", würdigte Abegg die Verdienste Schröders.
"Ich interessiere mich sehr für die Kunst und habe hier schon viele Ausstellungen besucht. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen, dass das Haus des Gastes mit möglichst viel Leben erfüllt wird", sagt die neue Ausstellungsbetreuerin Susanne Reimer. Im Förderverein des Hauses engagiert sie sich als Schriftführerin und gestaltet den Internetauftritt des Vereins.
"Ich bin überzeugt, dass wir auch in Zukunft gut zusammenarbeiten, damit die Ausstellungen als kulturelle Bereicherung für die Region weiterhin viele Besucher anlockt", betonte der Bürgermeister.