Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Luhmühlen ist Musik drin! Feier zum 250-jährigen Dorfjubiläum war ein voller Erfolg

Erntete viel Beifall für sein mitreißendes Heimspiel: der Trachten- und Volkstanzkreis Luhmühlen
ce. Luhmühlen. "In diesem Dorf ist echt Musik drin!" Darin waren sich die zahlreichen begeisterten Besucher einig, die am Samstag die Feierlichkeiten zum 250-jährigen Jubiläums des durch den Reitsport heute international bekannten Salzhäuser Ortsteils erlebten. Ein engagiertes Organisationsteam hatte ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Die Bandbreite reichte von Reitvorführungen auf dem Gelände des Ausbildungszentrums (AZL) zum Auftakt über Tanz und Musik mit verschiedenen Formationen auf dem Hof Wölper bis zu ebenfalls dort ausgerichteten Kinderspielen, Feuerwehrdarbietungen und Ausstellungen örtlicher Vereine.
Salzhausens Bürgermeister Hans-Joachim Abegg lobte die Veranstaltung als "Fest der Freundschaft und Partnerschaft". Er stellte auch die von vielen Kreativen zum Jubiläum erstellte Dorfchronik vor, die für 10 Euro in der Buchhandlung Hornbostel erhältlich ist. Gemeindedirektor Wolfgang Krause verlieh eine Ehrenurkunde an die Luhmühlener "Urgesteine" Karl Overbeck und Heinz-Hermann Bode, Initiatoren der Feierlichkeiten.
Eine Delegation aus Salzhausens polnischer Partnergemeinde Bialy-Bór übergab an Overbeck und Bode eine Pferdeplastik. Aber auch die Polen wurden beschenkt: Vom Salzhäuser Kunstverein "KuKuK" erhielten sie das Gemeinschaftsbild "Paarweise", bei dem 48 Künstler aus der Heide und Bialy Bór Themen aus deutscher und polnischer Sicht gestaltet hatten.