Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Inter ZOB" versorgt jetzt Bedürftige und Flüchtlinge aus der Samtgemeinde Salzhausen

Bei der Eröffnung der Einrichtung (v. li.): Hermann Pott, Wolfgang Krause, Malene Schröder und Birgit Lubig in der "Inter ZOB"-Kleiderkammer
ce. Salzhausen. "Gemeinsam aus der Region für die Region" lautet das Motto, unter dem die Initiative "Wir für die Samtgemeinde Salzhausen" von Kommune und St. Johannis-Kirchengemeinde am Donnerstag das neue Hilfezentrum "Inter ZOB" vorgestellt haben. Das Kürzel steht für "Internationales Hilfezentrum am zentralen Omnibus-Bahnhof" an der Bahnhofstraße, wo ab sofort Bedürftige und Flüchtlinge mit Lebensmitteln und Kleidung versorgt werden. Sie zahlen dafür lediglich 1 Euro.
Bei der Vorstellung der Einrichtung dabei waren Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Kirchenvorstands-Vorsitzende Malene Schröder und "Inter ZOB"-Teamleiterin Birgit Lubig.
Die Samtgemeinde hat für den "Inter ZOB" die Räume eines ehemaligen Schwesternwohnheims zur Verfügung gestellt. Die Verantwortung für Lebensmittelversorgung und Kleiderkammer übertrug sie an die Kirchengemeinde. "Ich möchte mich bei allen bedanken, die zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben. Dazu gehören insbesondere auch die Supermärkte, Bäckereien und Landwirte aus der ganzen Samtgemeinde, die uns durch regelmäßige Warenspenden ganz toll unterstützen", sagte Malene Schröder. Bei Wolfgang Krause bedankte sie sich für dessen "unermüdlichen Einsatz" für die Verwirklichung des "Inter ZOB". "Wir müssen vor Ort neue Strukturen aufbauen, die der heutigen Situation entsprechen", sagte Krause und verwies auf die stetig steigende Zahl von Bedürftigen und Flüchtlingen in der Region.
"Alle Menschen, die hier anderen Menschen helfen, seien Gott befohlen", gab Pastor Winfried Thumser in einer kleinen Andacht den mehr als 30 im "Inter ZOB" Aktiven mit auf den Weg.
• Die Annahme von Kleidungs- und Lebensmittelspenden im "Inter ZOB" ist ab sofort mittwochs von 10 bis 12 Uhr und von 16 bis 18 Uhr möglich. Derzeit sind alle Waren reichlich vorhanden. Die Ausgabe der Waren findet donnerstags ab 11 Uhr statt (Registrierung und Check-In um 10.30 Uhr). Weitere Infos bei Birgit Lubig (Tel. 04172 - 5656, E-Mail birgit.lubig@st-johannis-salzhausen.de).