Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kindergarten will beim Spielschiff Segel hissen

ce. Salzhausen. Mit dem Spielschiff "Wrack Kakadu" wollen Eltern von Jungen und Mädchen, die den Salzhäuser "Kindergarten Kunterbunt" am Paaschberg besuchen, die Einrichtung um eine Attraktion bereichern. Damit die Kinder "an Bord" gehen können, wird noch finanzielle Unterstützung durch Spenden benötigt.
"Auf die Idee gekommen sind wir, weil es auf dem Außengelände echten Optimierungsbedarf gibt", sagt Ulrich Hielscher, dessen Nachwuchs in den Kiga geht. Das von einem Spielplatzgestalter aus Sachsen angebotene Schiff ist 9,40 Meter lang, 4,50 Meter breit und hat bis zum Ausguck eine Höhe von 3,50 Metern. Es besteht aus Holz und Metall und ist mit einer Rutsche ausgestattet. "Das 'Wrack Kakadu' bietet die verschiedensten Spiel- und Klettermöglichkeiten", ist Hielscher begeistert.
Die Kosten für das Projekt beziffert der mit rund 12.000 Euro. Etwa ein Viertel davon sei bereits zusammengekommen. Auch die Sparkasse Harburg-Buxtehude habe eine "Geldspritze" zugesagt. Spender, die sich auf dem "Wrack Kakadu" verewigen wollen, können dort einen Wimpel an einer Wimpelkette anbringen. Ulrich Hielscher: "Es wäre toll, wenn uns viele Mitstreiter helfen, damit auf dem Kiga-Schiff bald die Segel gehisst werden können." - Infos bei den Elternsprecherinnen Petra Krenzin (Tel. 04172 - 900237) und Jenny Frimmel-Beecken (Tel. 0151 - 55549041)