Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreative "Sommerträume"

Wann? 13.07.2013 14:00 Uhr

Wo? Haus des Gastes, Schützenstraße, 21376 Salzhausen DE
In ihrer Ausstellung: die bekannte Malerin Brigitte Kranich
Salzhausen: Haus des Gastes | ce. Salzhausen. "Sommerträume" heißt eine neue Ausstellung der bekannten Malerin Brigitte Kranich aus Toppenstedt, die ab sofort im Salzhäuser Haus des Gastes (Schützenstraße 4) zu sehen ist. Veranstalter sind die Gemeinde Salzhausen und die kommunale Dr. Gerhard-Denckmann-Stiftung. Gezeigt werden insgesamt rund 50 Linoldrucke in Ölfarbe sowie Federzeichnungen in Acryl und Tusche. Die Motiv-Bandbreite reicht von Traumlandschaften und Fabeltieren über die Auseinandersetzung mit dem Schrecken der Kriege bis zu biblischen Motiven.
Eröffnet wurde die Schau am 80. Geburtstag von Brigitte Kranich, die 1933 in Bublitz (Pommern) geboren wurde. Zur Vernissage kam als Gratulant auch Landrat Joachim Bordt. Er würdigte die Ausstellerin als Frau, "die für ihr künstlerisches Schaffen lebt" und für die "vor allem das Malen ein Lebenselixier" sei.
Auf vielfältige Weise hat Brigitte Kranich ihre kreativen Spuren in der Region hinterlassen. Dafür erhielt sie 1989 den Kulturpreis des Landkreises und in diesem Jahr den Dr. Hedwig-Meyn-Kulturpreis der Stadt Lüneburg. Viele ihrer Werke schenkte sie dem Märchenmuseum Bad Oeynhausen, der Hannoverschen Bibelgesellschaft, der Salzhäuser St. Johannis-Kirchengemeinde und dem Freilichtmuseum am Ehestorfer Kiekeberg. Dort sind derzeit Linol-Drucke von ihr zu sehen. Großen Anklang fanden auch die mehr als 250 Ausstellungen im In- und Ausland.
An einen kreativen Ruhestand denkt Brigitte Kranich noch lange nicht. "Bei der Zahl der Ausstellungen werde ich etwas herunterfahren, aber mit dem Malen nicht aufhören. Dafür macht es mir zu viel Spaß!"
- Die "Sommerträume" von Brigitte Kranich sind bis 15. September samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr im Salzhäuser Haus des Gastes zu besichtigen. Infos bekommen Besucher vor Ort von Ausstellungsbetreuerin Ingrid Schröder.