Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Mercedes unter den Kletterwänden": Neue Attraktion im Salzhäuser Waldbad wurde eingeweiht

Einer der ersten Kletterwand-Tester: Nico Paust vom Vorstand des Waldbad-Fördervereins
ce. Salzhausen. "Das ist der Mercedes unter den Kletterwänden!" Derart begeistert waren Salzhausens Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, Gemeindebürgermeister Hans-Joachim Abegg und Jan Maack vom Salzhäuser Verein "Die Waldbadförderer", als sie am Samstag zum Saisonstart die Kletterwand im Waldbad einweihten. Als erste Tester erklommen Fördervereins-Vorstandsmitglied Nico Paust und der Salzhäuser Arzt Dr. Klaus-Christian Quehl die neue Attraktion am Schwimmerbecken. "Ein tolles Erlebnis", waren sich beide einig.
Die Kletterwand vom renommierten Hersteller "Waterclimbing" ist fünf Meter hoch, zwei Meter breit und etwa 800 Kilogramm schwer. Mit vier wuchtigen Schrauben wurde sie 1,20 Meter tief im Betonfundament verankert. Die Kletterfläche ist aus Polycarbonat, hat speziell für nasse Haut entwickelte Griffe, an denen man sich auf leichten bis schwierigen Routen hinaufhangeln kann. Wenige Tage vor der Einweihung war die Wand von einer auf Schwimmbadbau spezialierten Firma vom Bodensee an ihrem neuen Standort aufgestellt worden.
Wolfgang Krause und Hans-Joachim Abegg bedankten sich insbesondere beim Förderverein, der mit Unterstützung der DLRG-Ortsgruppe und weiterer Helfer die Kosten in Höhe von 64.500 Euro für die Kletterwand mit Spendensammlungen und aus Beiträgen seiner 449 Mitglieder finanziert hat (das WOCHENBLATT berichtete). Das 9.000 Euro teure Fundament bezahlte die Samtgemeinde, die Träger des Waldbades ist.
"In der Region ist diese Kletterwand einzigartig. Unser Waldbad zieht damit gleich mit Hamburg, wo eine ähnliche Wand in einem Schwimmbad steht", sagte Jan Maack stolz.
• Öffnungszeiten des Waldbades: montags von 13 bis 20 Uhr (Kassenschluss), dienstags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags von 9 bis 20 Uhr und sonntags von 9 bis 19 Uhr.