Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Portrait-Mosaike der Salzhäuser Fotografin Christina Opeldus: Spiegel der Lebensfreude im Ort

Dieser Hingucker fällt aus dem Rahmen: Fotografin Christina Opeldus mit einem ihrer Menschen-Mosaike
ce. Salzhausen. Zwei aus dem Leben gegriffene Mosaike der besonderen Art schuf die bekannte Salzhäuser Fotografin Christina Opeldus auf dem jüngsten Kirch- und Markttag: Im mobilen Fotostudio konnten Besucher von nah und fern kostenlos "Schnell-Portraits" von sich anfertigen lassen. "Das hat viel Spaß gemacht! Die Leute waren alle gut drauf und hatten lustige Ideen, wie sie sich in Szene setzen wollten", berichtete Christina Opeldus, als sie jetzt die fertigen Mosaike mit insgesamt rund 200 abgelichteten Männern, Frauen und Kindern präsentierte.
Sieger beim Wettstreit um das lustigste Bild wurden der Salzhäuser Physiotherapeut Sven Viebrock und Ehefrau Nic, die als Personal Trainer arbeitet. Beide kauften am Kirch- und Markttag ihrer französischen Bulldogge "Ole" spontan einen Knochen und lockten den Vierbeiner damit zur Aufnahme des "tierischen" Familienfotos. Der originelle Einfall wurde mit einem Gutschein für ein Fotoshooting prämiert.
Aber auch die übrigen Schnappschüsse auf den 1 Meter x 1 Meter und 1 Meter x 1,50 Meter großen Mosaiken sind echte Hingucker. Wer sich davon ein Bild machen möchte, hat dazu im Schaufenster von Christina Opeldus Gelegenheit und in etwa vier Wochen im Salzhäuser Rathaus. Dort sollen die Fotos dann öffentlich ausgestellt werden als Werbung für die Lebensfreude im Heideort und seine kreativen Köpfe. "Die Zukunft der Mosaike ist damit gesichert", freut sich Christina Opeldus.
- Beide Foto-Mosaike sind auch unter www.kreiszeitung-wochenblatt.de zu sehen.