Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Privatinitiative sammelte 120 Schulranzen für arme Kinder in aller Welt

Freuen sich über die zahlreichen Ranzen: Renate Fachet (li.) und Christina Müller (Foto: Christina Müller)
ce. Gödenstorf. "Insgesamt 120 Schulranzen für arme Kinder haben ihre Reise angetreten." Dieses positive Fazit zog kürzlich Christina Müller aus Gödenstorf nach der jüngsten Ranzen-Sammelaktion zugunsten von "Global Aid Network" ("Gain"), einer internationalen christlichen Hilfsorganisation, die weltweit humanitäre Hilfe leistet. Unterstützt wurde Christina Müller wieder von Renate Fachet aus Salzhausen und Christina Noack aus Stelle.
Die mit Schulmaterial gefüllten Ranzen kamen von großzügigen Spendern aus Salzhausen, Winsen, Stelle, Brietlingen und Fischbeck. Über die "Gain"-Zentrale in Gießen wurden sie dann in Länder wie den Irak, Uganda oder Lettland gebracht. "Die Menschen dort können sich die Schulausstattung für ihre Kinder oft nicht leisten", so Christina Müller. "Wir bedanken uns auf diesem Wege in Namen aller beschenkten Mädchen und Jungen und im Namen von 'Gain'."
Die Sammlung geht im Juni weiter. Ranzen können dann wieder abgegeben werden bei Christina Müller (Tel. 04172 - 5201), Renate Fachet (04172 - 988992) und Christina Noack (04174 - 659755), wo es für Interessierte bereits jetzt weitere Infos gibt.