Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Reger Betrieb auf Kunst-Wegen: Zum 15. Mal veranstaltetes Kreativ-Event lockte viele Besucher an

Auf seinem Werkstattgelände: Maler und Bildhauer Ulf Petersen mit Exponaten
ce. Salzhausen/Egestorf. Reger Betrieb herrschte am Wochenende auf den "Kunst-Werk-Wegen", einer Aktion, bei der Kreative aus Salzhausen, Egestorf und Umgebung bereits zum 15. Mal in ihre offenen Ateliers einluden. Das Event stand unter dem Motto "Herzklopfen", das auch über dem Kultursommer des Landkreises Harburg steht.
Eine der insgesamt acht Stationen war die Kunstwerkstatt des Malers und Bildhauers Ulf Petersen (56) in Eyendorf. Der gelernte Metallbaumeister, der sich vor drei Jahren als Künstler selbstständig machte, zeigte Stahlkontruktionen, die er aus Metallschrott, Messern und anderen "Zutaten" ebenso kreativ wie originell fertigt. Großen Anklang fanden nicht nur diese Zierden für Heim und Garten, sondern auch Petersens vielfältige Malereien. "Die Kunst-Werk-Wege sind eine gute Gelegenheit für uns, unser Netzwerk weiter auszubauen. Zudem können Interessierte dabei die verschiedensten Formen der Kunst kennen lernen", sagte Petersen, der sich zum siebten Mal an der Veranstaltung beteiligte.
Reger Besucherandrang herrschte auch in den übrigen Ateliers in Salzhausen, Lübberstedt, Egestorf und Schätzendorf. Die ausgestellte Bandbreite reichte von Glaskunst über Landschaftsmalereien bis zu Goldschmiede- und Keramik-Kunst. In der Egestorfer St. Stephanuskirche fand zudem ein passend zum Kultursommer-Motto "Herzklopfen" gestalteter Gottesdienst statt.