Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Salzhäuser Waldbadförderer sammelten 65.000 Euro für Kletterwand!

Ähnlich wie hier wird die Kletterwand im Waldbad aussehen: Die Umgebung zeigt noch das alte Waldbad, da der Neubau zum Zeitpunkt der Fotomontage noch nicht fertig war (Foto: Waterclimbing)
ce. Salzhausen. "Es ist geschafft!", jubelt der Vorstand des Salzhäuser Vereins "Die Waldbadförderer": Der Verein hat die 65.000 Euro, die für Anschaffung einer Kletterwand für die beliebte Freizeit- und Sportstätte nötig sind, mit Spendensammlungen und aus Mitgliedsbeiträgen zusammenbekommen. Einen symbolischen Scheck übergaben die Förderer jetzt an Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, denn die Kommune ist Träger des Bades.
"Das Geld wurde bereits an die Samtgemeinde überwiesen. Das musste kurzfristig geschehen, damit die Auftragsvergabe so rechtzeitig erfolgen konnte, das eine Fertigstellung der Kletterwand zu Saisonbeginn sichergestellt ist", so Vereinsvorsitzender Thomas Knoche. Mit ihm freuen sich die Vorstandsmitglieder Dagmar Maigatter, Andreas Will und Jan Maack.
Zu den letzten größeren Beiträgen für die Kletterwand gehörte der Erlös der Salzhäuser Weihnachtsmarkt-Tombola, deren Durchführung der Verkehrs- und Kulturverein an die "Waldbadförderer" übergeben hatte. Zudem steuerte die Sparkasse Harburg-Buxtehude 4.000 Euro bei. "Wir bedanken uns bei allen Spendern und Beteiligten, die sich für dieses Vorhaben engagiert haben", sagt Dagmar Maigatter. Ein großer Dank des Fördervereins ging auch an die DLRG-Ortsgruppe, die "viel zu dem guten Ergebnis beigetragen" habe.
Die Kletterwand von dem renommierten Hersteller "Waterclimbing" ist gut fünf Meter hoch und zwei Meter breit. Die Kletterfläche ist aus Polycarbonat, hat speziell für nasse Haut entwickelte Griffe, an denen man sich auf leichten bis schwierigen Routen hinaufhangeln kann.