Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sieg für Bahlburger Retter bei Vierhöfener Teampreisskat

Bei der Siegerehrung: Ortsbrandmeister Dieter Tschorschke (re.) mit dem Gewinner-Team der Feuerwehr Bahlburg (Foto: Feuerwehr)
ce. Vierhöfen. Insgesamt 102 Skatspieler und -spielerinnen traten kürzlich in 22 Mannschaften an, als die Freiwillige Feuerwehr Vierhöfen zum 25. Teampreisskat einlud. Gespielt wurde in der Team- und Einzelwertung um Siege und viele Fleischpreise.
Turnierleiter waren Ortsbrandmeister Dieter Tschorschke und Stellvertreter Martin Warncke. Als Teilnehmer mit der weitesten Anreise begrüßten sie den ehemaligen Vierhöfener Wolfgang Hellwig, der heute in Toronto (Kanada) lebt und mit seinen alten Freunden mal wieder einen zünftigen Skat spielen wollte. Hellwig tat dies als Gast des örtlichen Feuerwehr-Fördervereins, der in der Teamwertung schließlich den 7. Platz erreichte. Gewinner wurden hier die Brandschützer aus Bahlburg. Der Bahlburger Feuerwehrmann Volker Lang hatte auch in der Einzelwertung die glücklichste Hand. Der "Special Guest" Wolfgang Hellwig kam hier auf den 3. Platz.
Beim Augenknobeln gewann Günther Grothkopf vom "Country Club Radbruch".
Auszeichnungen erhielten unter anderem: Peter Holst, Joachim Petersen, Bernd Springsguth (alle für zehnte Teilnahme am Teampreisskat), Heiner Bardowicks, Dieter Kotoll, Rainer Lünsmann, Ulrich Schütte, Jörn Warnecke (alle 20. Teilnahme), Hermann Rehr, Hermann Riebock, Christel Riebock und Dieter Tschorschke (alle 25. Teilnahme). Tschorschke bekam von seinen Feuerwehrkameraden zudem einen Präsentkorb für 25 Jahre Turnierleitung.
Nach der Siegerehrung verkündete Tschorschke, dass der 25. Teampreisskat zugleich der letzte war. "Viele Teamkapitäne haben immer mehr Schwierigkeiten, Mitstreiter für die Gruppen zu finden. Das gilt auch für das Helferteam der Feuerwehr Vierhöfen", so der Ortsbrandmeister. Die Turnierleitung habe daher beschlossen, die Veranstaltung einzustellen.