Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Straßenkind für einen Tag: Salzhäuser Gymnasiasten unterstützten "Terre des Hommes"-Aktion

Waren als Straßenkinder für einen guten Zweck unterwegs: die Sechstklässler des Gymnasiums Salzhausen (Foto: Gymnasium Salzhausen)
ce. Salzhausen. "Straßenkind für einen Tag" hieß eine Aktion der Hilfsorganisation "Terre des Hommes", an der sich kürzlich auch Schüler des Gymnasiums Salzhausen beteiligten. Sie sammelten dabei rund 300 Euro für die Organisation, die damit wiederum Straßenkinder unterstützt.
Die Sechstklässler des Gymnasiums waren erschüttert, als sie im Religionsunterricht von ihrer Lehrerin Sophie Denkeler von der unmenschlichen Situation der Millionen Straßenkinder in aller Welt erfuhren. Die Jungen und Mädchen fliehen aus ihren Elternhäusern, weil sie dort Armut, Hunger und Gewalt erleben müssen. In Großstädten schlagen sie sich mit Gelegenheitsjobs oder mit Betteln durch. "In vielen Ländern werden sie von der Polizei nicht in ihrer ohnehin schon schlechten Lage beschützt, sondern stattdessen als kriminell betrachtet, verjagt, verprügelt oder gefangen genommen", so Sophie Denkeler. Um den Kindern ein wenig zu helfen und die Bevölkerung auf deren untragbare Lage aufmerksam zu machen, putzten die Salzhäuser Schüler einen Vormittag lang unter anderem bei Edeka Düver für die Bürger Schuhe, säuberten Autofensterscheiben und machten Musik. Am Ende freuten sich sich über den Spendenerlös von gut 300 Euro.