Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trink- und Löschwasserversorgung in Samtgemeinde Salzhausen ist sichergestellt

ce. Salzhausen. Vor 17 Jahren startete die heutige Wasserversorgung in der
Samtgemeinde Salzhausen. Die als "Brunnen 3" bekannte Quelle liefert seit jeher das Trinkwasser für die Kommune, die Qualität blieb auf konstant hohem Niveau. "Das Wasser in Salzhausen ist sehr gut", erklärt Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause. Allerdings gab es zunehmende Probleme bei der Grundwasserbeschaffenheit am Hauptbrunnen durch erhöhte Chlorid‐ und
Huminstoffgehalte. Daher wurde ab 2013 ein zusätzlicher Hauptbrunnen gebaut. Dieser sogenannte „Brunnen 4“ ist seit dem Kurzem offiziell in Betrieb und soll die Trinkwasser‐ und Löschwasserversorgung in der Samtgemeinde sicherstellen.
Begonnen wurde mit den Planungen zum Bau des neuen Brunnens im Februar 2012. Im Mai 2014 wurde der Brunnen fertigstellt, die Wasserproben bestätigten die gewünschte hohe Qualität. Danach erfolgten der Bau des Brunnenhauses und die Verlegung der Rohwasserleitung. Die Kosten für diese Arbeiten belaufen sich auf rund 608.000 Euro netto.
Über den neuen Brunnen können bis zu 120 Kubikmeter in der Stunde entnommen und zu bestem Trinkwasser aufbereitet werden. Durch die Verlagerung der Grundwasserförderungen kommt es zu einer Veränderung der Einzugsgebiete der Brunnenfassungen. Aus diesem Grund ist eine Anpassung der Wasserschutzgebietsverordnung für das Wasserwerk erforderlich. Ein entsprechendes Untersuchungskonzept sowie ein Beweissicherungsgutachten, in
dem eine Auswertung der förderbedingten Auswirkungen der
Grundwasserförderung erfolgt, ist jetzt noch dem Landkreis Harburg zur
Prüfung vorzulegen.