Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Urlaub trotz Feierabend gerettet: Wie Sonja Kohlrenken von einer Verwaltungsmitarbeiterin aus der Patsche geholfen wurde

Konnte ihren Urlaub genießen: Sonja Kohlrenken (Foto: Kohlrenken)
ce. Salzhausen. "Da doch soviel über den öffentlichen Dienst gemeckert wird, möchte ich einmal die andere Seite zeigen, dass es auch überaus freundliche Mitarbeiter gibt." Das sagt Sonja Kohlrenken (54) aus Salzhausen, die es dem vorbildlichen Engagement einer Bediensteten der örtlichen Samtgemeindeverwaltung zu verdanken hat, dass sie den bereits bezahlten Urlaubsflug nach Ibiza auch antreten konnte.
Am Nachmittag vor der geplanten Abreise merkte Sonja Kohlrenken plötzlich, dass sie ihren Personalausweis verloren hatte. In ihrer Not rief sie bei der Samtgemeindeverwaltung an, um sich einen vorläufigen Ausweis zu besorgen. Obwohl bereits Feierabendzeit war, erreichte die Salzhäuserin die Behördenmitarbeiterin Sigrid Meinke. Diese benötigte für den provisorischen Pass ein entsprechendes Foto und empfahl Sonja Kohlrenken, blitzschnell in Winsen ein Bild machen zu lassen, mit dem sie ihr dann den ersehnten Ausweis noch am Abend ausstellen konnte. "Ich durfte somit meinen Urlaub genießen, war natürlich überglücklich und möchte mich auf diesem Wege herzlich bei Frau Meinke für ihren tollen Einsatz bedanken", so Kohlrenken.