Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viel Beifall für "Weihnachtskinder" in Tangendorf

"Atemlos" auf der Bühne: Beim "Deutschlandtanz" zum Kulthit von Helene Fischer klatschten alle mit (Foto: FG Tangendorf)
ce. Tangendorf. Mit ihrer Aufführung des Stückes "In 80 Tagen..." nach fünfwöchiger Probenzeit begeisterten die "Weihnachtskinder" der Freizeitgemeinschaft (FG) Tangendorf jetzt das Publikum.
Die Bühne wurde als Dachboden dekoriert, auf dem die Weihnachtswichtel Nepo und Flo ein Tagebuch vom Weihnachtsmann und eine Zeitmaschine finden. Diese Kombination ermöglicht es, dass alle Freunde des Weihnachtsmannes, die sich auf dem Dachboden vom Trubel in der Geschenke-Werkstatt erholen, anhand des Buches eine spannende Reise durch Zeit und Länder erleben. Es geht in 80 Tagen auf sieben Kontinenten um die Welt - von den tanzenden Zebras in Afrika über die coolen Gangnam-Style-Jungs in Asien bis nach Nord- und Südamerika, die durch die "Firebirds" und die "Sparks" der FG mit tollen HipHop-Einlagen dargestellt wurden.
Das Publikum war begeistert und belohnte die Darbietungen der jungen Schauspieler und Tänzer mit stürmischem Beifall. Abgerundet wurde die gelungene Veranstaltung durch den Besuch des Weihnachtsmannes, der in Begleitung seiner Engel kleine Überraschungen an die Gäste verteilte.
"Es war wieder eine sehr schöne Weihnachtsfeier. Wenn man die glänzenden Augen der Kinder sieht, die mit so viel Fleiß ihre Texte und Tänze lernen, ist das schon wie ein Vorweihnachtsgeschenk für uns", sagte Conny Goblitschke vom Vorstand des FG-Weihnachtshelferteams. Für Kerstin Wübbena, die gut zehn Jahre die Geschichten um die Wichtel Nepo und Flo schrieb, war es der letzte Einsatz. "Es hat sehr viel Spaß gemacht, sich die Geschichten auszudenken. Und wenn mir einige Kinder bei den Proben mit offenen Armen entgegenliefen, ging mir jedes Mal das Herz auf", blickt sie zurück. "Aber nun dürfen neue Ideen her." Auch FG-Vorsitzender Gerd Petersen bedankte sich bei ihr für das "viele Herzblut", dass sie in die Stücke Weihnachtsfeier-Stücke hineingebracht habe.