Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vorreiter für die Jugendwehren in der Samtgemeinde Salzhausen: Vierhöfens Nachwuchs-Brandschützer feierten 40-jähriges Bestehen

Glückwünsche zum runden Geburstag (v. li.): Dieter Mertens, Marco Riebesell, Dieter Tschorschke, Jennifer Buschmann und Volker Bellmann (Foto: Feuerwehr)
ce. Vierhöfen. Mit einem Festwochenende feierte die Jugendfeuerwehr Vierhöfen kürzlich ihr 40-jähriges Bestehen. Sie war einst die erste, die in der Samtgemeinde Salzhausen gegründet wurde.
Ortsbrandmeister Dieter Tschorschke, der früher selbst Jugendwart der Wehr war, begrüßte besonders die 13 Mädchen und Jungen der jetzigen Nachwuchs-Abteilung. Diese wird seit 2013 von Jennifer Buschmann geleitet. Zuvor hatte dieses Amt 25 Jahre lang Peter Bruns ausgeübt, der für sein herausragendes Engagement unter anderem die Goldene Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr erhielt (das WOCHENBLATT berichtete). Weitere Jugendwarte aus den vergangenen vier Dekaden waren Herbert Voltmer und Karl-Heinz Putensen. Letzterer hatte die Jugendwehr im Januar 1974 mit 14 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben. Seitdem nahmen die Vierhöfener an insgesamt 30 Zeltlagern auf Gemeinde-, Kreis- und Bezirksebene teil. Sie gewannen zudem zahlreiche Pokale. Mittlerweile kommen 20 der 32 aktiven Kameraden der Wehr aus der Jugend-Riege.
Zu den Gästen des Geburtstages gehörten unter anderem Kreisfeuerwehrverbands-Vorsitzender Volker Bellmann, Samtgemeindebrandmeister Dieter Mertens und Samtgemeindejugendfeuerwehrwart Marco Riebesell. Mertens und Bellmann hatten neben Dankesworten für die geleistete Arbeit auch eine kleine Spende dabei, die Jugendwartin Jennifer Buschmann dankbar entgegennahm.
Anlässlich ihrer Feierlichkeiten richteten die Vierhöfener auch den alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb um den August-Hartig Pokal aus. Er wurde als "Spiele ohne Grenzen" ausgerichtet, wobei sich die Teilnehmer in Geschicklichkeit, Allgemeinwissen und Feuerwehrtechnik miteinander maßen. Neben den Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Salzhausen traten auch benachbarte Gruppen aus Bahlburg und Westergellersen an. Sieger wurde die zweite Mannschaft der Vierhöfener Jugendlichen, die neben dem Wanderpokal ein von der heimischen Wehr gestiftetes goldenes Strahlrohr bekamen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Teams Wulfsen 3 und Lübberstedt, die ein silbernes bzw. bronzenes Strahlrohr mit nach Hause nehmen durften.