Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Windkraft-Standorte in der Kritik

ce. Salzhausen. Der Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen lehnt die Pläne des Landkreises Lüneburg, im Raum Raven an der Grenze zu Putensen sowie in der Westergellerser Heide nahe dem Reitsportzentrum Luhmühlen Vorrangflächen für Windkraftanlagen auszuweisen, ausdrücklich ab. Der Vererein fordert den Landkreis daher auf, sein Regionales Raumordnungsprogramm entsprechend zu ändern. Das ist der Tenor zweier Briefe, die VKV-Vorsitzender Ulrich Magdeburg und sein Vize Hans-Uwe Weyer jetzt an die Stabsstelle Regional- und Bauleitplanung der Lüneburger Kreisverwaltung geschrieben haben.
Wie berichtet, sollen am Standort Raven auf einer Fläche von 46 Hektar fünf Windräder mit einer Höhe von bis zu 240 Metern errichtet werden. In der Westergellerser Heide am Turnierzentrum sind auf 56 Hektar ebenfalls fünf Windkraft-Anlagen mit einer Mindesthöhe von 200 Metern angedacht.
"Eine Gruppe derartiger Riesenwindräder hat es bis jetzt im Binnenland noch nicht gegeben. Mögliche negative Auswirkungen auf Menschen, Fauna und Flora sind deshalb, wenn überhaupt, nur schwer einschätzbar", geben Magdeburg und Weyer in ihrem Schreiben zu bedenken.