Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das bunte Leben der Fischotter"

Wann? 20.11.2015 19:30 Uhr

Wo? Dörpschün, Am Lindenberg, 21376 Salzhausen DE
Salzhausen: Dörpschün | mum. Hanstedt/Salzhausen. Der Fischotter gehört zu den stark bedrohten Säugetierarten in Mitteleuropa. Nachdem er früher als Fischjäger verfolgt und nahezu ausgerottet wurde, ist er heute geradezu ein Symbol für den Naturschutz geworden. Seine Anwesenheit gilt als Zeichen dafür, dass ein Gewässer noch in einem weitgehend gesunden Zustand verblieben ist. "Auch in unserem Landkreis wurden in jüngster Zeit Maßnahmen unternommen, die ihm eine Rückkehr ermöglichen sollen", sagt Renate Meyer, Vorstandsmitglied der NABU-Gruppe Hanstedt-Salzhausen. Dr. Christina Mumm hat in den vergangenen Jahren die Kommunikation der Riesenotter erforscht und beschäftigt sich aktuell mit den europäischen Fischottern und heimischen Marderarten. Sie verfügt über fundierte Kenntnisse der Lebensweise dieser intelligenten Tiere, die sie im Zuge des Vortrags "Das bunte Leben der Fischotter" gern weitergibt - und zwar am Freitag, 20. November, ab 19.30 Uhr in der "Dörpschün" in Salzhauses (Am Lindenberg 5) ein.
• Der Eintritt ist frei.