Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Faszination Kuba": Reisevortrag und Ausstellung von Fotograf Hermann Isenberg in Salzhausen

Wann? 03.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Haus des Gastes, Schützenstraße 4, 21376 Salzhausen DE
Fotograf Hermann Isenberg aus Winsen (Foto: Isenberg)
Salzhausen: Haus des Gastes | ce. Salzhausen. "Faszination Kuba" lautet der Titel eines Reisevortrages von Hermann Isenberg aus Winsen, zu dem der Salzhäuser Förderverein "Haus des Gastes - Brenners Hoff" am Freitag, 3. März, um 19 Uhr im Haus des Gastes (Schützenstraße 4) einlädt. Den musikalischen Rahmen gestaltet der kubanische Trouvador Amed Soto Canizares. Anschließend findet am gleichen Ort die Vernissage zu Isenbergs Fotoausstellung statt, die ebenfalls den Titel "Faszination Kuba" trägt. Hierzu lädt die Gemeinde Salzhausen im Auftrag der kommunalen Dr. Gerhard Denckmann-Stiftung ein.
In der Ausstellung zeigt Hermann Isenberg faszinierende Bilder über Kolonialgebäude und die Oldtimer von Havanna. Im Valle de Vinales portraitierte er die Arbeiterrinnen in den Tabakfabriken. Trinidad ist die Stadt der ehemaligen Zuckerbarone mit ihren Palästen. Die Bilder zeigen den Reichtum dieser ehemaligen Barone. In Santiago de Cuba, der lebenslustigsten Stadt von Kuba, hat er viele Musikern und andere freundliche Einheimische getroffen. Ganz im Süden des Landes entdeckte er Baracoa, die älteste kubanische Stadt. In diesem Teil des Landes lernte er auch die karibische Mentalität der Menschen und ihre Armut kennen. Mit seinen Fotografien möchte Hermann Isenberg das Land mit seinen Schönheiten und Widersprüchen vorstellen.
Mit 18 Jahren unternahm Isenberg seine erste Auslandsreise nach Paris. Dort zeigte ihm ein Bekannter auf sehr eindrucksvolle Weise die Stadt.
Das war ein einschneidendes Erlebnis für Isenberg, den jungen Bauernsohn aus Bardowick. Seitdem packt den inzwischen 70-Jährigen immer wieder das Reisefieber. Er war unter anderem in Kambodscha, Laos, Bhutan, Mongolei und Albanien. Asien ist seine Vorliebe. Aber er war auch in Mali, Namibia und Tansania unterwegs. Chile, Argentinien und Peru hat er kennengelernt. Insgesamt hat er bereits 68 Länder dieser Welt bereist. Immer dabei sind seine Frau und seine Kamera. Seine Reisen leben von persönlichen Begegnungen, die er unterwegs macht. Wenn ihm jemand auffällt, hat er das Bedürfnis, mit diesem Menschen in Kontakt zu kommen und ihn zu portraitieren.
- Die Ausstellung "Faszination Kuba" ist bei freiem Eintritt bis 29. April jeweils samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr im Haus des Gastes zu sehen. Am Osterwochenende hat sie ihre Türen geschlossen. Informationen vor Ort bekommen die Besucher von Ausstellungsbetreuerin Susanne Reimer.