Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Im "kleinen Frühlingsspektakel" ist Musik drin - Schauspieler Burkhard Schmeer & Co. geben Gastspiel in Salzhausen

Wann? 27.03.2015 19:00 Uhr

Wo? Dörpschün, Am Lindenberg, 21376 Salzhausen DE
In Action: Burkhard Schmeer (2. v. li.) mit seiner Band "The Mädchens" (Foto: Kerstin Kessel)
Salzhausen: Dörpschün | ce. Salzhausen. Ein wilder, mitreißender und schneller Abend voller Lebensfreude - darauf dürfen sich die Besucher des "kleinen Frühlingsspektakels" freuen, das am Freitag, 27. März, um 19 Uhr in der Salzhäuser Dörpschün (Am Lindenberg) über die Bühne geht. Mitwirkende sind der bekannte Schauspieler und Autor Burkhard Schmeer aus Lüneburg, seine Band "The Mädchens" sowie Schmeers Ehefrau Kerstin Kessel. Veranstalter ist der Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen.
"Wir präsentieren eine Nummern-Revue mit Spielszenen, Geschichten, Sketchen und Musik, die sich um den Frühling sowie um die Liebe ganz all- und gemein drehen", kündigt Burkhard Schmeer im Gespräch mit dem WOCHENBLATT an. Zur "Mädchens"-Formation, in der er selbst unter anderem Saxophon spielt und singt, gehören außerdem Mirko Hüsing, Dirk Thien (beide Gitarre, Gesang) und Heiko Linnemann (Bassgitarre, Gesang). Verstärkung bekommt das Ensemble diesmal von Kerstin Kessel, die ebenfalls Gitarre spielt und singt. Kessel arbeitet als Ballerina, Ballettlehrerin und Choreografin am Theater Lüneburg, wo ihr Mann ebenfalls regelmäßig zu sehen ist. Große Erfolge feierte Schmeer hier in Stücken wie "Draußen vor der Tür", "Hexenjagd", "Mutter Courage und ihre Kinder" und - über 300 Mal (!) - in "Caveman". "Theater ist meine liebste Darstellungsform wegen des gemeinsamen Erlebens. Man probt und zeigt etwas zusammen mit einem Ensemble, kann dabei aber auch das Publikum mit einbeziehen", sagt Burkhard Schmeer.
Kinogänger kennen ihn aus Filmen wie "Rosenstraße" von Margarethe von Trotta. Serienfans ist er beispielsweise in "Hallo Robbie!", "Da kommt Kalle", "Der Landarzt", "Adelheid und ihre Mörder" oder "Die Pfefferkörner" schon begegnet. Schmeer ist Fan der Kultreihe "Neues aus Büttenwarder" und würde dort "sehr gerne mal mitwirken". Auch seine Tauglichkeit als Werbefigur stellte er in Spots für die Deutsche Bahn, eine Biermarke, einen Hustensaft und Tiefkühlkost erfolgreich unter Beweis. "Wenn ein Produkt moralisch vertretbar ist, mache ich dafür Werbung", bringt Schmeer seine Bedingung auf den Punkt.
- Der Eintritt kostet 15 Euro für VKV-Mitglieder 10 Euro. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, Infos unter www.vkv-salzhausen.de.