Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Inter-nettes" Rendezvous: Vorverkaufsstart für neues Stück Toppenstedter Theatergruppe

Wann? 21.10.2017 10:00 Uhr

Wo? Bleeckens Gasthaus, Hauptstraße 24, 21442 Toppenstedt DE
Beim Lernen ihrer Theatertexte: die "Fidelen Komödianten" aus Toppenstedt (Foto: Jutta Beecken)
Toppenstedt: Bleeckens Gasthaus | ce. Toppenstedt. "Dat CHATzchen un de INTERNETte" heißt das neue Theaterstück der "Fidelen Komödianten" aus Toppenstedt, das in Kürze im örtlichen "Bleecken's Gasthaus" (Hauptstraße 24) aufgeführt wird. Die plattdeutsche Komödie in drei Akten wurde geschrieben von Andreas Wening aus dem Bonner Plausus-Theaterverlag. Der Vorhang hebt sich dort am Freitag, 3. November, um 19.30 Uhr, am Samstag, 4. November, um 15 und 20 Uhr sowie am Sonntag, 5. November, um 15 Uhr. Der Kartenvorverkauf startet am Samstag, 21. Oktober, von 10 bis 12 Uhr im Gasthaus.
Die dominante Gloria van Thalbach (dargestellt von Antje Lohse) startet zu Offensive. Schließlich sollte ihre Tochter Nicki (Mareikje Ristau) längst standesgemäß verheiratet sein, statt im Schlafanzug Schokoladenpudding löffelnd vor dem PC zu sitzen. So arrangiert die Mutter ein "Blind Date" mit dem verklemmten Rotegrütze-Fabrikanten Giselpeter Eyring van Hemstedt (Jan-Erik Meister). Aber auch Nickis beste Freundin Babsi (Henrikje Tasche), mit der sie in einer WG lebt, war nicht untätig. Heimlich vereinbart sie ein Treffen mit Chat-Partner Tom (Björn Henze) für den Nicki schwärmt. Dass Nicki ihm jedoch bereits ein Bild von der immer gestylten Babsi statt von sich selbst geschickt hat, stellt sich erst kurz vor dem Treffen heraus. Zu allem Überfluss quartiert sich auch noch Babsis Vater Gilbert (Jochen Zachow) überraschend ein, der als Heiratsschwindler Unterschlupf sucht. Als Tom nun mit seinem besten Freund Axel (Sven Legge) auftaucht, tauschen die Mädels die Rollen...
Während der alkoholallergische Giselpeter hoffnungslos der "Titanic-Bowle" verfällt und seine
Mutter Griselda (Christa Filter) sich unter dem auf ihr schnarchenden Gilbert wiederfindet,
vermuten Tom und Axel, in eine Internetfalle getappt zu sein. Fraglich ist, ob die überforderte Polizisten-Umschülerin Marion (Ingrid Bartsch) am Ende Licht ins Dunkel bringen kann...
Als Souffleuse fungiert wieder Annelore Schulz. Für die Leitung und Regie ist Jutta Beecken
verantwortlich. Für das leibliche Wohl sorgt in bewährter Weise die Familie Bleecken.