Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kuddel" und André sind Eltern beim Faslam in Salzhausen

Wann? 29.01.2016 19:00 Uhr

Wo? Schießstand, Schützenstraße 3, 21376 Salzhausen DE
Die Salzhäuser Faslamseltern: Karl-Heinz "Kuddel" Schlegel (li.) und André Ehlbeck (Foto: Faslamsclub Salzhausen)
Salzhausen: Schießstand | ce. Salzhausen. Drei Tage lang geht jetzt in Salzhausen närrisch die Post ab, denn von Freitag, 29., bis Sonntag, 31. Januar, bittet der Faslamsclub rund um den Schießstand und das Schützenhaus (Schützenstraße 3) zum Partyspaß für Groß und Klein.
Faslamseltern sind diesmal Karl-Heinz "Kuddel" Schlegel (52) als "Vadder" und André Ehlbeck (26) in der "Mudder"-Rolle. Für "Kuddel" Schlegel, der seit drei Jahren zum Faslamsclub gehört, ist es die Premiere als Elternteil. Er arbeitet als Garten- und Landschaftsbauer und sorgt in seiner Freizeit als Grillmeister bei der SG Salzhausen-Garlstorf (SaGa) fürs leibliche Wohl der Kicker. André Ehlbeck ist schon seit neun Jahren bei den "Faslämmern" und war 2011 "Vadder". Er verdient sein Brot als Friedhofsgärtner in Harburg. Nach Feierabend trainiert er die U18-Jugend der SaGa, spielt selbst in der 2. Herren und ist in Salzhausens Feuerwehr und Schützenkompanie aktiv.
Zum Auftakt des Faslams sind am Freitag um 19 Uhr Preisskat, Doppelkopf und Knobeln um Fleischpreise im Schießstand angesagt. Startgeld: 10 Euro. Am Samstag treffen sich die Narren um 10 Uhr bei Faslamsbruder Jens Putensen, wo wo aus sie dann zum Schnorren durch das Dorf starten. Die Beute wird abends auf einer internen Feier mit den geladenen Eltern der befreundeten Gastvereine verzehrt. Die Kindermaskerade steigt diesmal nicht wie in den Vorjahren am Samstag, sondern erst am Sonntag ab 14 Uhr im Schützenhaus. Die Kleinen dürfen sich auf eine Kindertombola und auf Musik mit DJ Jürgen Brosda freuen, während die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen klönen können. "Wir bedanken uns auf diesem Wege bei den Geschäften und Kneipen für die Spenden für die Kindertombola", freuen sich die Faslamseltern über die Unterstützung.