Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mitsingen zu Ellington-Klängen: Kreis-Chorverband Harburg-Winsen startet neues Projekt

Beim Mitsing-Projekt mit dabei: die Harburger Bigband "Sidewinder" (Foto: Kreis-Chorverband)
ce. Landkreis. Die "Sacred Concerts" (geistliche Konzerte) des berühmten Jazzmusikers Edward Kennedy "Duke" Ellington (1899 - 1974) stehen im Mittelpunkt des neuen Mitsing-Projektes des Kreis-Chorverbandes Harburg-Winsen, dessen Proben jetzt anlaufen. Die Gesamtleitung hat Kreis-Chorleiter Stefan Roßberg. Als Bigband steht dem Projektchor die Harburger Formation "Sidewinder" zur Seite, deren zwei Sängerinnen die Soloparts übernehmen.
"Duke" Ellington gehörte zu den einflussreichsten amerikanischen Jazzern der 1920er bis 1960er Jahre. "It Don't Mean A Thing (If I Ain't Got That Swing)" oder "Sophisticated Lady" zählen zu seinen größten Erfolgen. "Das Wichtigste, was ich jemals getan habe" waren nach Ellingtons eigener Aussage jedoch seine drei "Sacred Concerts", die 1965, 1968 und 1973 als Auftragswerke großer Kirchengemeinden entstanden und jetzt erstmals im Landkreis Harburg aufgeführt werden. Mitsingen können dabei alle Interessierten, die in der Lage sind, die Singstimmen im Vorfeld selbstständig zu erarbeiten.
Eine erste Kennenlernprobe am 20. Mai sowie weitere Proben im September und Oktober werden im Raum Winsen durchgeführt. Schauplätze der ebenfalls im Oktober stattfindenden Konzerte sind Winsen, Lüneburg und Harburg. Die genauen Veranstaltungsorte werden noch bekannt gegeben. Die Teilnahme am Chorprojekt ist kostenlos, nur die Noten müssen gekauft werden. Übungsmaterial wird zur Verfügung gestellt.
Bereits seit sechs Jahren veranstaltet der Kreis-Chorverband alljährlich ein neues Projekt. Gestartet wurde 2011 mit dem Kindermusical "Das geheime Leben der Piraten".
- Anmeldungen bis 15. Mai per E-Mail unter mitsingen@kcv-harburg-winsen.de, Infos bei Stefan Roßberg unter Tel. 0170 - 1277455 und unter www.kcv-harburg-winsen.de.