Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Seniorentreff "Klock dree" geht in Salzhausen an den Start

Volles Haus: Die Vorstellung des neuen Seniorentreffs "Klock dree" lockte viele Gäste an
 
Freuen sich über das neue Angebot (v. li.): Elsabe Rolle, Ulrich Magdeburg, Wolfgang Krause und Reiner Schäfer
ce. Salzhausen. "Ein Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Einschränkungen aus der ganzen Samtgemeinde, in dem auch der Inklusionsgedanke gelebt wird": So beschrieb Ulrich Magdeburg, Geschäftsführer der Salzhäuser Heidmarkhof Pflegen und Wohnen GmbH, jetzt den von der Betreibergesellschaft der örtlichen Pflegeeinrichtungen ins Leben gerufenen neuen Seniorentreff "Klock dree". Er findet ab 8. März alle 14 Tage mittwochs um 15 Uhr im 1. Stock des Gesellschafts-Domizils (Hauptstraße 6B) statt.
Die Heidmarkhof Pflegen und Wohnen GmbH ist Teil der gemeinnützigen Hamburger Benno-und-Inge-Behrens-Stiftung. Reiner Schäfer, der in beiden Institutionen im Vorstand sitzt, war bei der Vorstellung des neuen Salzhäuser Treffpunktes ebenso mit dabei wie Sozialpädagogin Elsabe Rolle, in Salzhausen Beauftragte für das Betreute Wohnen, und Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause.
Die "Klock dree"-Veranstaltungen sind ein ungezwungenes Beisammensein mit ebenso lehrreichem wie unterhaltsamem Programm zum Zuhören und Mitmachen. Beim Auftakt am 8. März hält Hermann Dieck einen auf wahren Begebenheiten beruhenden Diavortrag mit dem Titel "Eine Familie kommt nach Oelstorf und Salzhausen". Der Veranstaltungsort ist barrierefrei über einen Fahrstuhl erreichbar.
Für betreuungsbedürftige Besucher übernimmt die Pflegekasse die Teilnahmekosten. Alle anderen Gäste werden um eine Spende gebeten. Anmeldungen werden unter Tel. 04172 - 982010 angenommen. Auf Wunsch können die Besucher auch vom Fahrdienst der Salzhäuser Tagespflege zu Hause abgeholt werden.
Der Seniorentreff öffnet seine Türen auch für die bislang im Senioren-Klub und Umgebung aktiven Männer und Frauen. Der seit etwa 30 Jahren bestehende Klub wird sich in diesen Tagen auflösen, da die bisherige Vereinsvorsitzende Hilde Richter nach gut 20 Amtsjahren - ebenso wie weitere Vorstandsmitglieder - nicht mehr kandidiert und eine neue Führungsriege nicht gefunden werden konnte (das WOCHENBLATT berichtete). "Es ist nicht unsere Absicht, den Senioren-Klub zu ersetzen. Die derzeitige Situation dort war jedoch Ansporn für uns, den neuen Treffpunkt als Austauschmöglichkeit für Ältere zu schaffen", erklärte Elsabe Rolle.
Verwaltungschef Wolfgang Krause bedankte sich bei allen Beteiligten für deren Engagement. "Es ist beeindruckend, wie in der Samtgemeinde generationsübergreifend Inklusion und Integration gelebt werden - vom Kindergarten bis zur Freizeitstätte für Senioren", so Krause.
• Infos zu "Klock dree" unter Tel. 04172 - 982010 und unter www.pflegeinsalzhausen.de.


Angebote der Interessengemeinschaft
"Willkommen im Klub!": So lautet das Motto, unter dem auch der Salzhäuser Verein "Interessengemeinschaft zur Unterstützung von Alten, Kranken und Hilfsbedürftigen" (IG) die etablierten Angebote des sich jetzt auflösenden Senioren-Klubs fortsetzen und weiter entwickeln möchte. Geschehen soll dies unter anderem durch Interessengruppen, Ausfahrten und monatliche Treffen, die jeweils am ersten Freitag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr im Haus des Gastes (Schützenstraße 4) stattfinden. Beim ersten Treffen am 7. April referiert IG-Geschäftsführer Nikolaus Lemberg über die Tätigkeitsfelder der Interessengemeinschaft. • Nähere Infos zur IG in deren Generationenhaus (Am Paaschberg 8) und unter Tel. 04172 - 1200. Angebote der Interessengemeinschaft