Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tabellenvierter der Regionalliga

Azuma Gröning (11), die einmal den Schwebebalken verlassen musste, turnte das Restprogramm mit Bravour (Foto: schrader)

TURNEN: Das junge Team der KTG Lüneburger Heide kommt in Fahrt

(cc). Auch am zweiten Wettkampftag der Regionalliga zeigten die jungen Kunstturnerinnen der KTG Lüneburger Heide absoluten Spitzensport an den Geräten und konnten am Ende einen phantastischen vierten Platz feiern. Den Sieg sicherte sich das Team des TSV Wedel.
Als Startturnerin kam Christina Kruse (15) erneut ohne Fehler durch ihre Balkenübung und brachte die ersten 10,10 Zähler auf das Punktekonto. Teamkameradin Marieke Wagener (13) erhielt trotzt eines Absteigers 9,85 Punkte. Auch Azuma Gröning (11) musste einmal den Schwebebalken bei ihrer Sprungkombination verlassen, beendete die Übung aber souverän und sicher. Anschließend turnte sie eine gelungene Bodenübung, für die sie mit 11,15 Punkten belohnt wurde. Mit insgesamt 44,85 Punkten erturnten die Mädchen das zweitbeste Bodenresultat aller sechs Mannschaften. Beste im Team war erneut Jasna Ruge mit 11,70 Punkten. Die 12-Jährige begeisterte mit schwieriger Akrobatik und hoher Geschwindigkeit in der Darbietung. Marieke Wagener konnte auf einen Start am Boden verzichten und am Sprung mit 12,35 Punkten wertvolle Punkte sammeln. Alle konnten an diesem Wettkampftag ihre Tsukaharasprünge sicher in den Stand turnen und ihr Team mit 49,15 Punkten am Sprung dicht an die führenden Mannschaften bringen. „Am Stufenbarren schlichen sich dann allerdings noch Fehler ein,“ berichtete KTG-Trainerin Birgit Kruse. An diesem Gerät konnte allerdings Annika Heimer punkten (9,05).