Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wieder Triumph für Auetal: TSV-Kicker siegten zum dritten Mal in Folge bei Hohe-Geest-Cup-Pokalturnier

Jubel über den Sieg: die Mannschaft des TSV Auetal mit Sparkassen-Marketingchef Wilfried Wiegel (vorne re.)
ce. Salzhausen. "Aller guten Dinge sind drei", sagt ein Sprichwort, dass seit dem Wochenende perfekt auf den TSV Auetal passt. Die Kicker von Trainer Torsten Altmann gewannen nach 2012 und 2013 zum dritten Mal den 11. Pokalwettkampf um den Hohe-Geest-Cup in Salzhausen. Veranstalter waren die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die SG Salzhausen-Garlstorf (SaGa). "Das war ein super Turnier", war Wilfried Wiegel, Marketing-Chef der Sparkasse begeistert.
Im Finale hatte der TSV Auetal den MTV Luhdorf-Roydorf nach Penalty-Schießen mit 3:1 besiegt. Auf den weiteren Plätzen folgten: 3. TuS Fleestedt, 4. MTV Egestorf, 5. SC Tewel, 6. A-Jugend des VfL Jesteburg, 7. SG SaGa, 8. FC Heidetal, 9. SG Elbdeich, 10. MTV Soderstorf, 11. SC Vierhöfen und 12. MTV Hanstedt. Vom Turniersieger bis zum Fünftplatzierten wurden 180, 140, 100, 75 und 50 Euro als Prämie gezahlt. Für die übrigen Mannschaften gab es Sachpreise.
Bester Torschütze war mit sieben Treffern Tutku Özdemir (MTV Luhdorf-Roydorf), bester Torwart Hannes Öhler und bester Spieler Daniel Stäcker (beide TSV Auetal). Der Fair-Play-Preis ging an den VfL Jesteburg.
Einen Wechsel vermeldete das Organisationsteam um den SaGa-Vorsitzenden Christian Richter. Co-Organisator Bernd Ramm wird seine Aufgaben nach elfjähriger Tätigkeit künftig an Heiko Riebesell übergeben.
"Die Sparkasse und die SaGa sind ein gut eingespieltes Team. Deshalb werden wir als Sportförderer Nr. 1 im Süden Hamburgs auch im nächsten Jahr den Hohe-Geest-Cup finanziell unterstützen", versprach Wilfried Wiegel.