Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Die Hürde mit Bravour genommen": Gesellen der Metallhandwerke-Innung des Kreises wurden nach erfolgreich bestandener Prüfung freigesprochen

Freude über den Ausbildungserfolg: die Metallhandwerke-Gesellen mit (v. r.) Obermeister Klaus Maack und Lehrlingswart Stephan Harms bei der Freisprechungsfeier auf dem Lübberstedter Schüttenhof
ce. Lübberstedt. „Sie haben eine sehr wichtige Hürde für Ihren weiteren beruflichen Werdegang mit Bravour genommen!“ Das betonte Klaus Maack, Obermeister der Metallhandwerke-Innung des Kreises Harburg, als er jetzt den Gesellen bei ihrer Freisprechung auf dem Schüttenhof in Lübberstedt die Gesellenbriefe überreichte. Auch Lehrlingswart Stephan Harms gratulierte den Absolventen.
Freigesprochen wurden nach kürzlich erfolgreich bestandener Prüfung folgende Teilnehmer (Ausbildungsorte in Klammern): Ole Borrmann, Philipp Junge, Kim-Alexandra Lüth, Bettina Neelsen, Mario Setzke, Mattes Wehber (alle Buchholz), Sebastian Frederes (Nenndorf), Patrick Köster (Salzhausen), Moritz Niedzballa (Hollenstedt), Sascha Peters, Henrik Plaaß (beide Neu Wulmstorf), Björn Stöckmann und Lucas Stolze (beide Brackel). Mit der Note „2“ im theoretischen und praktischen Teil waren Sebastian Friederes und Henrik Plaaß die besten Prüflinge.
Freigesprochen wurden zudem folgende Gesellen, die im Sommer 2013 ihre Prüfung bestanden hatten: Tobias Frost (Ohlendorf), Rico Hassler (Meckelfeld), Eduard Heinrich (Salzhausen), Marcel Helm (Buchholz) und Eta Tataw (Nenndorf). Beste Prüflinge waren hier ebenfalls mit einer „2“ in Theorie und Praxis Tobias Frost und Rico Hassler.