Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

53 Raser müssen ihren Führerschein abgeben

thl. Maschen. Mit mehreren so genannten PPS-Fahrzeugen (Police-Pilot-System) waren jetzt Beamte der Polizeidirektion Lüneburg und der Hamburger Verkehrsstaffel auf den Autobahnen rund um das Maschener Kreuz unterwegs. Ihr Auftrag: Raser erwischen. Denn: Geschwindigkeitsüberschreitungen sind die Unfallursache Nummer eins.
Und die Beamten hatten Erfolg: Innerhalb von neun Stunden gingen ihnen 94 Raser ins Netz. 53 davon dürfen demnächst ihren Führerschein für mindestens vier Wochen abgeben. Die höchsten Geschwindigkeitsüberschreitungen betrugen 165 bzw. 155 km/h in 80er-Zonen. Daneben erwischten die Polizisten noch zwei Fahrer, die zu dicht auf den Vordermann auffuhren, und neun Verkehrsteilnehmer, die während der Fahrt mit dem Handy am Ohr telefonierten.