Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Flakgranate wurde gesprengt

thl. Seevetal. Amtshilfe für den Kampfmittelräumdienst leisteten mehrere Feuerwehren der Gemeinde Seevetal am Mittwoch. Bei Erdarbeiten war auf einem Feld in Glüsingen in der Nähe des Klärwerks eine Flakgranate aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden, deren Zünder noch intakt war. Die Experten rückten an und entschieden sich für eine Sprengung vor Ort. Die Granate wurde ein mit 22.000 Litern Wasser gefülltes Loch gelegt und gezündet. Schäden entstanden nicht