Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frontalcrash auf Bahnbrücke

Helfer kümmern sich um die verletzten Autofahrer (Foto: Feuerwehr)
thl. Meckelfeld. Drei teils schwer verletzte Personen hat ein Unfall am Mittwochabend in Meckelfeld gefordert. Aus noch ungeklärter Ursache waren gegen 19.45 Uhr auf der Brücke am Bahnhof ein mit zwei Insassen besetzter Pkw Honda Civic und ein VW Golf frontal miteinander kollidiert.
Da nach ersten Meldungen die Personen im Honda eingeklemmt sein sollten, wurden neben zwei Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber auch die Feuerwehren aus Meckelfeld und Maschen alarmiert.
Schnell stellte sich heraus, dass die beiden Verletzten nicht eingeklemmt waren. Trotzdem setzten die Retter für die patientenschonende Befreiung schweres hydraulisches Gerät ein. Während der Beifahrer (21) des Civic und der Fahrer (62) des Golf mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden, wurde der Fahrer (22) des Honda per Hubschrauber in eine Hamburger Unfallklinik geflogen.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.
Schnell stellte sich heraus, dass die beiden Verletzten nicht eingeklemmt waren. Trotzdem setzten die Retter für die patientenschonende Befreiung schweres hydraulisches Gerät ein. Während der Beifahrer des Mitsubishi und der Fahrer des Golf mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden, wurde der Fahrer des Mitsubishi per Hubschrauber in eine Hamburger Unfallklinik geflogen.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.