Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gleich drei Delikte in einer Nacht

mi. Fleestedt. Eine ganze Reihe von Straftaten und Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung häufte jetzt ein 52-jähriger Seevetaler in einer Nacht an. Zunächst versuchte er wiederholt, einen Taxifahrer auf der Winsener Landstraße auszubremsen. Als beide Autos dann am Ortseingang Fleestedt zum Stehen kamen, bedrohte der 52-Jährige den Taxifahrer, der noch im Auto saß mit einem Messer. Der Taxifahrer informierte die Polizei, die den flüchtigen Übeltäter kurze Zeit später in der Ortsmitte von Fleestedt aufgriff. Der Mann pustete 1,4 Promille. In seinem Wagen fand die Polizei ein Klappmesser. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen und beschlagnahmten den Führerschein.
Der Täter fuhr danach jedoch nicht wie von den Beamten angeordnet mit dem Taxi nach Hause, sondern wies den Taxifahrer stattdessen an, ihn zu seinen abgestellten Auto zu bringen. Dort stieg er in das Auto ein und fuhr weg. Der Taxifahrer informierte die Polizei, die den Trunkenbold an seiner Wohnanschrift antraf. Er musste abermals für eine zweite Blutprobe mit zur Polizeiwache. Der 52-Jährige muss sich jetzt wegen zwei Trunkenheitsfahrten sowie Bedrohung und Nötigung verantworten.