Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großalarm bei Wohnhausbrand in Hittfeld

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort (Foto: Matthias Köhlbrandt)
thl. Hittfeld. Großalarm in der Gemeinde Seevetal: Vier Orts-Feuerwehren wurden am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr zum Brand in einem Reihenhaus in der Straße „Am Tennisplatz“ in Hittfeld gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache hatte dort die Zwischendecke im Bereich eines Abluftrohres eines Kaminsystems Feuer gefangen, das Gebäude war verraucht, alle Rauchwarnmelder hatten angeschlagen.
Unverzüglich rüsteten sich mehrere der Einsatzkräfte mit umluftunabhängigen Atemschutz aus und machten sich mit Hilfe von zwei Wärmebildkameras auf die Suche nach dem Brandherd. Weitere Einsatzkräfte unter Atemschutz gingen in die Nachbargebäude und kontrollierten auch dort die Decken und Abluftsysteme von Schornsteinen und Kaminen. In der Brandwohnung wurde mit Hilfe einer Spezialsäge die Decke vorsichtig geöffnet und so der Brandherd freigelegt. Mit zwei C-Strahlrohren wurde der Brand schließlich rasch abgelöscht, weitere Kontrollen durch die Wärmebildkameras ergaben keine weiteren versteckten Brandherde. Das Gebäude wurde anschließend mit Hilfe eines Überdruckbelüfters rauchfrei gemacht.
Wie hoch der entstandene Schaden ist und was zu dem Brand der Zwischendecke führte, muss nun von der Polizei ermittelt werden. Für die rund 60 Feuerleute endete der Einsatz nach zwei Stunden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.