Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großeinsatz in der Burg Seevetal

Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort (Foto: Matthias Köhlbrandt)
thl. Hittfeld. Der Brand einer Isolierung eines Stromkabels im Veranstaltungszentrum Burg Seevetal hat am Mittwochnachmittag zu einem Einsatz von drei Ortsfeuerwehren der Gemeinde Seevetal geführt.
Um 16 Uhr wurde der Alarm für einen vermeintlichen Kellerbrand in der Burg ausgelöst. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang Rauch aus Lüftungsschächten, und nach kurzer Erkundung wurde die Brandquelle in einem Trafo- und Stromverteilungsraum gefunden. Nach gewaltsamen Öffnen der Tür drangen zwei der insgesamt 30 eingesetzten Feuerwehrleute unter umluftunabhängigen Atemschutz in den Raum ein. Nachdem ein angeforderter Techniker des Stromversorgers die Leitung überprüft und für unbedenklich gehalten hatte, wurde die schmorende Isolierung mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 30 Minuten beendet.