Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hier kam ein Trucker lebend heraus

Das Führerhaus ein Haufen Schrott, der Auflieger komplett aufgerissen - viel Arbeit für die Feuerwehr (Foto: Feuerwehr)
thl. Seevetal. Einen Haufen Schrott und tonnenweise Kunststoffgranulat auf der Fahrbahn - dieses Bild bot sich den Feuerwehren Ohlendorf und Maschen am Montagmittag auf der A7 bei Ramelsloh. Und der Trucker kam lebend aus diesem Blechknäuel heraus, hat nach Angaben eines Feuerwehrsprechers sogar nur leichte Verletzungen davongetragen.
Aus noch unbekannter Ursache hatte ein mit Granulat beladener Sattelzug einen anderen Lkw gerammt und war dabei auf ganzer Länge aufgerissen. Die Folge: Die Ladung verteilte sich auf mehrere Hundert Meter auf der Autobahn. Auch ein weiterer Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Neben dem Zusammenfegen des Granulats, mussten sich die Retter vor allem auf auslaufenden Dieselkraftstoff konzentrieren. Mit Hilfe einer Mineralölpumpe wurde der im Tank befindliche Rest von etwa 350 Litern in ein Spezialbehältnis umgepumpt. Bereits ausgelaufener Diesel wurde abgestreut.
Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurden zwei Fahrstreifen voll gesperrt. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache und die Schadenshöhe.