Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Maschener Retter bewahren Bürger vor nassen Füßen

mi. Maschen.

Überflutungen durch einen heftigen Regenschauer haben am Freitagabend in Maschen für zwei Feuerwehreinsätze gesorgt. Die Maschener Feuerwehr war um 19.52 Uhr alarmiert worden, weil der Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Gerätehaus“ durch den Starkregen vollzulaufen drohte. Vor Ort stellten die Retter fest, dass Regenwasser durch eine Kasematte eingedrungen war, und in eine Souterrainwohnung zu laufen drohte. Mit mehreren Eimern schöpften die Einsatzkräfte das Wasser aus der Kasematte und beseitigten so die Gefahr.
Eine zweite Alarmierung entpuppte sich als Fehlalarm. Ein Bürger hatte gemeldet, dass eine Böschung an der Autobahnabfahrt Maschen durch den Regen abzurutschen drohte. Eine Kontrolle der Einsatzstelle ergab, dass lediglich große Mengen Regenwasser sich einen Weg zum Ablaufen suchte, die Böschung dabei aber nicht abzurutschen drohte und somit kein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich war.