Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Erkenntnisse gewonnen

Insgesamt wurden 73 Fahrzeuge und 128 Personen kontrolliert (Foto: Polizei)
thl. Seevetal/Rosengarten. Keinen Täter geschnappt, aber wertvolle Erkenntnisse gewonnen - das ist die Bilanz einer polizeilichen Großkontrollen am Dienstagabend in Hittfeld und Tötensen. Hauptziel der Aktion: die Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Hintergrund: Im Landkreis Harburg wurden in diesem Jahr mehr als 1.000 Einbrüche aktenkundig. Das sind satte 45 Prozent mehr als im Vorjahr.
Deswegen machen die Beamten verstärkt gegen die Täter mobil. "Die Bekämpfung dieses Kriminalitätsphänomens muss vielschichtig erfolgen. Neben der zentralen Sachbearbeitung und Präventionsangeboten für die Bevölkerung, sind es Kontrollen wie die heutige, die uns wertvolle Informationen liefern, um gezielt gegen erkannte Gruppierungen vorgehen zu können", so Einsatzleiter Wilfried Reinke.
Insgesamt wurden bei der Aktion 73 Fahrzeuge und 128 Personen "näher unter die Lupe genommen". Als "Beiwerk" wurden dabei 21 Ordnungswidrigkeiten und sechs Verkehrsstraftaten aufgedeckt. Unter anderem wurde eine 34-Jährige aus dem Verkehr gezogen, die ohne Führerschein und unter Kokaineinfluss in einem Pkw unterwegs war, der ihr gar nicht gehörte.