Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizist ins Koma geprügelt: Prozessbeginn in Winsen

thl/kb. Winsen. Vor dem Winsener Amtsgericht hat am Dienstagmorgen unter großem Medienecho der Prozess gegen den Mann (33) begonnen, der im Rahmen des Meckelfelder Dorffestes im August 2015 einen Polizisten mit einem Faustschlag ins Koma geprügelt haben soll. Zur Tatzeit hatte der Angeklagte, der sich an die Tat nach eigener Aussage nicht erinnern kann, 1,5 Promille intus. Der 33-Jährige habe den ganzen Abend gefeiert und Freunde getroffen, er könne sich nicht erinnern, wie er zu der Gaststätte gekommen sei, vor der es zu der Gewalttat kam. Das Opfer (zur Tatzeit 31) hat noch immer mit bleibenden Schäden zu kämpfen, u.a. ist sein Sprachzentrum eingeschränkt. Der Polizist ist auf absehbare Zeit nicht wieder dienstfähig. Mehr zur Gerichtsverhandlung lesen Sie am Samstag im WOCHENBLATT.