Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pony versank im Schlamm

thl. Fleestedt. Tierischer Einsatz für die Feuerwehr Fleestedt: Ein Pferd war am Samstagmorgen auf einer Weide in einen Graben gerutscht und kam dort nicht mehr heraus. Die Besitzer alarmierten die Feuerwehr. Diese rückte mit starkem Personaleinsatz an und befreite das Tier.
Die Vorderbeine des Tieres waren beim Eintreffen der Retter bis zum Bauch im Schlamm des Grabens versunken. Die Feuerwehrleute legten Bohlen aus und zogen Schläuche unter dem völlig entkräfteten Pferd durch. Mit vereinten Kräften zogen und schoben die Helfer das verängstigte Tier aus dem Graben. Stück für Stück konnte das Pony aus dem Schlamm befreit werden.
Anschließend konnte sich das Pony mit eigener Kraft und mit Unterstützung der Helfer auf festen Boden schleppen. Völlig entkräftigt, aber dem Umständen entsprechend gesund, konnte das Pony den glücklichen Besitzern übergeben werden.