Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sauna ging in Flammen auf - Hund tot

Aus dem Haus drang dichter Qulam (Foto: Feuerwehr)
thl. Ohlendorf. Vermutlich wegen eines technischen Defektes ist am Donnerstag gegen 2.20 Uhr in einem Haus in der Straße Osterberg in Ohlendorf eine im Keller befindliche Sauna in Flammen aufgegangen. "Ein Zusammenhang mit dem starken Gewitter, das in der Nacht über weite Teile des Landkreises gezogen war, konnten die Kollegen nicht feststellen", so Polizeisprecher Jan Krüger.
Eine 17-Jährige, die im Gästezimmer des Hauses im Keller schlief, wurde plötzlich wach und entdeckte den Rauch. Sofort lief sie ins Obergeschoss, um ihre Eltern zu wecken. Alle drei konnten kurz danach das Haus verlassen. Die Tochter wurde ambulant wegen einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt.
Die Feuerwehren aus Ohlendorf, Ramelsloh und Maschen waren mit insgesamt rund 50 Einsatzkräften vor Ort und konnten das Feuer im Keller löschen. Das Gebäude wurde durch die starke Russbildung in Mitleidenschaft gezogen. Der Hund der Familie konnte von den Rettern leider nur noch tot geborgen werden. Er hatte auch im Keller geschlafen und war vermutlich im Schlaf an den Rauchgasen erstickt.