Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfall durch Sekundenschlaf

Zahlreiche Einsatzkräfte kümmerten sich um die beiden Verletzten (Foto: alle: Feuerwehr)
thl. Hittfeld. Eine lebensgefährlich und eine schwer verletzte Person - das ist die Bilanz eines Unfalls am Mittwochnachmittag auf der A1 zwischen Hittfeld und dem Horster Dreieck.
Gegen 14.15 Uhr ist nach Polizeiangaben ein Pkw-Fahrer (76) aus Rostock infolge Sekundenschlafes mit seinem Wagen nach rechts von der Autobahn abgekommen. Der Pkw durchbrach die Sicherung eines Entwässerungsgrabens, knallte gegen einen Baum und kam nach mehreren Überschlägen im Grünbereich zum Stehen.
Sowohl der Fahrer als auch seine Beifahrerin (73) wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Die Ehefrau des Verursachers wurde lebensgefährlich verletzt. Sie wurde an der Unfallstelle durch einen Notarzt behandelt, ehe sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen wurde. Der schwerverletzte Fahrer kam nach Winsen ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden.
Während der Rettungsarbeiten wurde die A1 in Richtung Hamburg voll gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.