Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterholz und Moor brannten in Seevetal

In Maschen waren spätabends mehrere Feuerwehren im Einsatz, um brennendes Unterholz in einem Waldstück abzulöschen (Foto: Feuerwehr)
bim. Maschen/Meckelfeld. Einen Unterholzbrand in der Alten Bahnhofstraße in Maschen löschten mehrere Feuerwehren der Gemeinde Seevetal am späten Freitagabend. Um 22.52 Uhr waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Maschen und Ohlendof sowie der Einsatzleitwagen der Gemeindefeuerwehr Seevetal zu dem Unterholzbrand unweit des Maschener Rangierbahnhofes alarmiert worden. In dem kleinen Waldstück hinter einer Wohnsiedlung in der Straße „Wollgrasweg“ brannten rund 100 Quadratmeter Unterholz und Gebüsch. Die 40 Feuerwehrleute hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Brandursache ist noch unbekannt, die Polizei ermittelt.
Am Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Meckelfeld um 16.52 Uhr zu einem Moorbrand zum See im Großen Moor alarmiert. Auch dieses brennende Freiflächenstück hatten die Einsatzkräfte rasch abgelöscht.

In diesem Zusammenhang weisen die Feuerwehren des Landkreises Harburg noch einmal eindringlich darauf hin, offenes Feuer in der Natur dringend zu vermeiden, keine brennenden Zigarettenkippen aus Autofenstern zu werfen und für geplante Grilltreffen nur an den dafür eigens ausgewiesenen Grill- und Lagerfeuerstellen ein Grillfeuer zu entfachen. Weiter sind die brennenden Grillreste nach der Benutzung sorgfältig abzulöschen. Brände, die entdeckt werden, sind sofort unter der Notrufnummer 112 zu melden mit der genauen Ortsangabe, zudem sind die Feuerwehrkräfte einzuweisen.