Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterzuckerter Mercedesfahrer touchiert mehrfach die Leitplanke

bim/nw. Nenndorf. Wozu Unterzuckerung führen kann... Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei am Samstag einen Pkw, der auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen mehrfach die Leitplanke touchiert und seine Fahrt dennoch fortgesetzt habe. Eine Polizeistreife des Polizeikommissariats Seevetal stellte das Fahrzeug, einen Mercedes A-Klasse, in Höhe der Anschlussstelle Hittfeld fest. Der Pkw hatte auf der linken Seite beide Reifen verloren und fuhr dementsprechend nur noch auf den Felgen. Die Beamten versuchten, das Fahrzeug anzuhalten. Dieser Aufforderung kam der Fahrzeugführer jedoch nicht nach. Letztendlich gelang es den Beamten, den Fahrzeugführer dazu zu bewegen, die Autobahn an der Anschlussstelle Dibbersen zu verlassen und vor der Ampel anzuhalten. Als die Beamten an das Fahrzeug herantraten, weigerte sich der 46jährige Hamburger, auszusteigen und setzte sich zur Wehr, als die Beamten ihn aus dem Pkw holen wollten. Die Polizisten schafften es dennoch, ihn auf die Dienststelle zu bringen. Bei einer Durchsuchung wurde bei dem Mercedes-Fahrer ein Insulinbesteck gefunden. Nachdem der Mann etwas gegessen und sich Insulin gespritzt hatte, wurde er klar und konnte sich sein Verhalten nicht erklären. Es ist davon auszugehen, dass Unterzuckerung der Grund für seine Handlungen war. Jetzt erwarten den Mann Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.