Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verletzte Reiterin liegen gelassen

thl. Seevetal. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ist es am 12. Februar
um 16 Uhr auf einem Feldweg nördlich des Wasserwerks am Woxdorfer Weg
in Beckedorf zu einem schweren Reitunfall gekommen, bei dem sich eine Hundebesitzerin möglicherweise der Unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht hat.
Eine 20-jährige Reiterin aus Hamburg war mit ihrem Pferd auf dem Weg unterwegs, als ihr eine etwa 35-45 Jahre alte Frau, schlank, mit dunklen Haaren und einem Hund entgegen kam. Der Hund sei mittelgroß gewesen, etwa so wie ein Jack-Russel-Rerrier, und habe ein helles wuscheliges Fell gehabt. Dieser Hund sei unangeleint auf das Pferd zu gerannt und habe gebellt. Daraufhin warf das Pferd die 20-Jährige ab und lief weg.
Die Verletzte berichtete, dass die Hundeführerin noch etwas gesagt habe, das sie aber nicht verstanden habe, weil sie bewusstlos wurde. Die Hundeführerin ließ die bewusstlose Reiterin, die Kopfverletzungen erlitten hatte, allein zurück und informierte auch keinen Rettungsdienst. Als die Verletzte wieder zu sich kam, rief sie den Reitstall an. Von dort wurde sie in das Krankenhaus gebracht.
Die Polizei sucht jetzt die unbekannte Hundeführerin oder Zeugen, die etwas zu der beschriebenen Frau oder dem Hund sagen können. Hinweise an Tel. 04105 - 6200.