Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

25.000 Euro: Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert Wassermühle Karoxbostel

Freuen sich über die Kooperation: Emily Weede (4. v. re.), Dieter Kunze (3. v. li.) mit Mitgliedern, Freunden und Förderern des Mühlenvereins (Foto: Wassermühle-Karoxbostel)
kb. Seevetal. "Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die bloß Klavier spielt." Mit diesen Worten bedankte sich Hittfelds Ortsbürgermeister Norbert Fraederich jetzt anlässlich der Unterzeichnung des Fördervertrages zwischen dem Verein Wassermühle Karoxbostel und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Stiftung fördert den Erhalt und die Restaurierung der Wassermühle mit 25.000 Euro. "Mit dem Geld können wir jetzt schneller als ursprünglich geplant mit dem Austausch der defekten Dielen der Holzböden in Tenne, Wirtschaftsgebäude und Mühle beginnen", freute sich die Vereinsvorsitzende Emily Weede.
Dieter Kunze, Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, würdigte in seiner Ansprache die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, die sich seit knapp zwei Jahren für das historische Gebäudeensemble einsetzen. In dieser Zeit wurden in insgesamt rund 1.000 Arbeitsstunden bereits große Teile der Gebäude gesichert und in Teilen wieder instand gesetzt.
Die deutsche Stiftung Denkmalschutz hat die Arbeit des Mühlenvereins, zu dem inzwischen 600 Mitglieder gehören, bereits im vergangenen Jahr mit 12.000 Euro unterstützt. Der jetzige Geldsegen kommt für den Verein eher unverhofft. "Diese zusätzlichen Mittel sind ein großes Geschenk", so Emily Weede.
Ein Grund für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Arbeit des Vereins zu fördern, ist der hohe Grad an Eigenleistung, den die Vereinsmitglieder erbringen. Um die historische Wassermühle wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, arbeitet der Verein außerdem mit zahlreichen Kooperationspartnern, darunter auch die beiden Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Haus Huckfeld und Elbe Werkstätten, zusammen. Gefördert wird der Verein neben vielen Sponsoren auch von der Gemeinde Seevetal, dem Landkreis Harburg, der Bingo Umweltstiftung und der Sparkasse Harburg Buxtehude.