Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Abenteuer Alter" am Kiekeberg: Kreisseniorentag begeistert mit Informationen, Vorträgen und Unterhaltung

Eröffneten den Kreisseniorentag (v. li.): Museumsdirektor Rolf Wiese, Ministerin Cornelia Rundt und Landrat Rainer Rempe (Foto: FLMK)
kb. Landkreis. Von wegen Langeweile! "Abenteuer Alter" war das Motto am vergangenen Sonntag beim Kreisseniorentag am Freilichtmuseum Kiekeberg in Rosengarten. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Cornelia Rundt, niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Landrat Rainer Rempe und Museumsdirektor Prof. Dr. Rolf Wiese. An den Ständen der 50 Aussteller und bei Expertenvorträgen informierten sich die Senioren und ihre Familien. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm begeisterte Besucher aller Altersgruppen.
Der gesellschaftliche Blick auf das Altern ist im Wandel begriffen. Senioren genießen die neu gewonnene Zeit, die sich nach dem Berufsleben bietet und wollen diese sinnvoll nutzen. Ehrenamtliche Arbeit ist hier das zentrale Thema. „Älterwerden stellt keineswegs das Ende der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben dar. Vielmehr ist es oftmals der Beginn einer neuen Form des Aktivseins“, betonte Ministerin Cornelia Rundt in ihrer Eröffnungsrede. Viele Projekte wären ohne die Unterstützung von Senioren nicht umsetzbar.
Auch für das Museum ist die Mitarbeit von Senioren eine große Unterstützung, wie Museumsdirektor Rolf Wiese zu berichten weiß: „Die Gruppe der ‚jungen Alten‘ ist eine tragende Kraft im Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Es ist toll zu sehen, wie viele fleißige Hände helfen, Kultur zu schaffen und zu bewahren.“ Ältere Menschen sind für den Kiekeberg von besonderer Bedeutung. „Hier können sie mit ihren Freunden und Bekannten in Erinnerungen schwelgen und ihren Kindern und Enkelkindern zeigen und erzählen, wie es früher war. Damit geben sie ihr Wissen an die jüngere Generation weiter.“, ergänzt Rolf Wiese.
Der Kreisseniorentag, der alle zwei Jahre statfindet, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Das lag auch am breiten Informationsangebot, das sich u.a. über die Themen Pflege, Reise, Sport, und Freizeitgestaltung erstreckte. Bei den Voträgen bildeten gesundheitliche Themen einen Schwerpunkt. Und auch für Unterhaltung war gesorgt: Es gab Musik und Tanz u.a. vom Shantychor "De Windjammers", der Chorgemeinschaft Elbdeich und der Volkstanzgruppe am Kiekeberg.